Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie Rabatt 5 € auf Ihren ersten Einkauf
Startseite Batterien und Akkus Bleiakkus Wartungsfreier Blei-Akku 12 V/1,3 Ah, faston 4,7 mm

Wartungsfreier Blei-Akku 12 V/1,3 Ah, faston 4,7 mm

Katalognummer B9652
Gratis-Versand ab 15,00 €
für alle Transportsarten
Vorrätig
19.06.2024 bei Ihnen
7,99 €
20 % rabatt
Den Code in Warenkorb eingeben: RABATT20
9,99
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Ich berate Sie gerne

Wir empfehlen den Kauf

42,32 € mit dem Code: RABATT20
52,90
Vorrätig
Beschreibung

Produktbeschreibung

Der EMOS-Akkumulator ist als Ersatzbatterie für elektronische Alarmsysteme und Brandmeldeanlagen, Ersatzstromsysteme in Aufzügen usw. geeignet.
Der EMOS-Akkumulator ist als Ersatzbatterie für elektronische Alarmsysteme und Brandmeldeanlagen, Ersatzstromsysteme in Aufzügen usw. geeignet.

Erweiterte Beschreibung

Wartungsfreie Blei-Säure-Batterien

Die EMOS wartungsfreien Blei-Säure-Batterien sind als Ersatzbatterien für USV-Backup-Stromversorgungen, RBC-Kits, elektronische Sicherheitssysteme (ESS), elektrische Brandmeldesysteme (EPS), Aufzug-Backup-Systeme usw. konzipiert.

Batterien dieses Typs sind nicht für die Energiespeicherung z.B. in Solaranlagen gedacht und können nicht als Starterbatterien für Autos, Motorräder und Elektroroller verwendet werden.

Sicherheit und modernste Technik

Die wartungsfreien, ventilgesteuerten EMOS-Blei-Säure-Batterien in AGM-Bauweise können in jeder Lage eingebaut werden.

AGM-Batterien enthalten den Elektrolyt, der in Glaslaminat-Mikrofasern getränkt ist, die Teil der Separatoren zwischen den einzelnen Bleiplatten sind. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um ein Glasvlies, in das der Elektrolyt beim Gießen eindringt. Auslaufende Säure stellt kein Risiko mehr dar und die Batterien sind somit sehr sicher im Betrieb.

Die Sicherheitsventile der Batterie verhindern, dass sie im Falle einer Gasung explodiert. Die gesamte Batterieabdeckung entspricht der entsprechenden Norm und die Batterie erfüllt die allgemeinen Produktsicherheitsanforderungen.

>

Akkus aufladen und betreiben

Vor der ersten Benutzung muss der Akku aufgeladen werden. Wenn der Akku in ein Gerät eingelegt wird, das seinen Ladezustand nicht erkennen kann, kann der Akku vollständig entladen werden, was zu einer irreversiblen Beschädigung - Zerstörung des Akkus - führt.

Das Laden der Batterie muss mit einem geeigneten Netzteil oder Ladegerät mit AGM-Technologie erfolgen, das eine Ladespannung von 14,4 V für 12 V-Batterien und 7,2 V für 6 V-Batterien hat. Verfügt das Ladegerät oder die Stromversorgung nicht über diese Parameter, kommt es zu einem unvollständigen Ladevorgang, einem schnellen Energieverbrauch und im Extremfall zur Zerstörung des Akkus.

Die optimale Lebensdauer in Sicherungssystemen beträgt 5 Jahre.

.

Anschluss über FASTON-Verbinder

Die meisten wartungsfreien EMOS-Blei-Säure-Batterien sind mit FASTON-Anschlüssen ausgestattet. Die Klemmen von FASTON werden häufig in elektronischen und elektrischen Geräten sowie in der Automobilindustrie verwendet. Die FASTON-Klemmen ermöglichen einen schnellen Anschluss von Kabel und Stecker an die Batterie.

>
Parameter

Parameter

Marke EMOS
Katalognummer B9652
Produktnummer 1201000600
EAN 8595025340825
Spannung 12 V
Kapazität 1,3 Ah
Wartungsfrei ja
Kinderwagen nein
aufladbare Taschenlampen nein
Angler - Echolote, Sonare, Stromversorgung des Schiffsmotors ja
Gartentraktoren nein
optimale Lebensdauer 5 Jahre
Gewicht 0,5 kg
Technologie AGM
Elektronische Sicherheitssysteme ja
ZENTRALEN JABLOTRON JA100K nein
Brandmeldetechnik ja
Terminal faston 4,7 mm
USV-Anlagen (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) nein
ZENTRALEN JABLOTRON JA82K nein
Chemische Zusammensetzung Pb
Notbeleuchtung nein
PARADOX nein
ZENTRALEN JABLOTRON JA106K nein
ZENTRALEN JABLOTRON JA106K(R) nein
ZENTRALEN JABLOTRON JA83 nein
Backup-Akku für Aufzüge - Beleuchtung, Gespräch ja
Abmessungen 97 × 45 × 53 mm
Verkaufsverpackung 1 St
Produktbewertungen

Produktbewertungen

Diese Bewertungen sind die unabhängige Meinung unserer Kunden, die dieses Produkt nachweislich gekauft haben. Mehr hier.
Zum Herunterladen FAQ – häufige Fragen

FAQ – häufige Fragen

Ja, es kann verwendet werden, wenn es ursprünglich dort installiert war und daher vom Jablotron-Hersteller empfohlen wird, es dort zu verwenden.

 Unsere Tabelle ist indikativ und in den meisten Jablotron-Schalttafeln werden 12V 7,2Ah, 12V 18Ah, 12V 2,2Ah verwendet.

 In der Vergangenheit wurden in alten Schalttafeln manchmal auch 12V 1,3Ah verwendet.

Die Batterie muss mit einem geeigneten Netz- oder Ladegerät geladen werden, das die AGM-Technologie unterstützt und eine Ladespannung von 14,4 V für 12-V-Batterien und 7,2 V für 6-V-Batterien aufweist. Verfügt das Ladegerät oder die Stromversorgung nicht über diese Parameter, kommt es zu einer unvollständigen Ladung, einem schnellen Energieverbrauch und im Extremfall zur Zerstörung des Akkus.

Im Allgemeinen werden Blei-Säure-Batterien und Traktionsbatterien bis zu 30 % ihrer Kapazität entladen. Niemals absenken, da dies die Lebensdauer verkürzt. Es ist darauf zu achten, dass der Akku auf maximal 30% Kapazität entladen wird. Wenn die Batterie stärker entladen wird, besteht die Gefahr, dass die Batterie beschädigt wird.

Im Allgemeinen können alle AGM-Batterien bis zu 3-fach belastet werden (Beispiel: eine Batterie mit einer Kapazität von 15 Ah, das sind 3*15Ah = 45 A). Allerdings ist zu beachten - wenn er mit einem solchen höheren Strom belastet wird, ist die Betriebszeit natürlich geringer.

>
Ja, wenn das Ladegerät für das Laden von AGM-Batterien geeignet ist.
Kann nicht, die Batterie sollte immer als Backup angeschlossen sein, also sollte das Gerät eine Batteriestatusauswertung haben. Wenn sie nicht in ein solches Gerät wie eine USV oder ein EPS integriert ist, muss der Kunde selbst dafür sorgen, dass die Batterie nicht unter 10,5 V bei 12-V-Batterien und unter 5,25 V bei 6-V-Batterien entladen wird.
Ja, alle AGM-Batterien, die wir anbieten, können auf der Seite liegen, es wird nur nicht empfohlen, sie für längere Zeit auf den Kopf zu stellen.
Erste zwei Ziffern=Jahr, nächste zwei Ziffern=Monat, letzte zwei Ziffern=Tag.
Nein, sie sind nicht für Solaranlagen konzipiert.
FASTON Klemmen sind Steckverbinder, die in elektronischen und elektrischen Geräten sowie in der Automobilindustrie weit verbreitet sind. Es handelt sich um eine schnelle Verbindung von Kabel und Stecker, daher FAST ON.
Die im Paket enthaltenen Schrauben sind ein zusätzlicher Bonus. Sie finden sich bei Produkten mit FASTON als Steckertyp und einer Kapazität von über 18 Ah.

Sie müssen herausfinden, welche Spannungs- und Stromparameter Ihre Originalbatterie hat.

Unterschied zwischen Gel- und AGM-Batterie

AGM (absorbed glass mat)-Technologie ist eine Technologie, bei der der Elektrolyt zwischen den Elektroden nicht in flüssiger Form vorliegt, sondern in einem Vlies aus Glasfasern getränkt ist (der sogenannte Separator, der die positiven und negativen Elektroden voneinander trennt). Batterien, die auf dieser Technologie basieren, sind sehr leistungsfähig, haben hervorragende Ladeeigenschaften, d. h. sie lassen sich nach einer Entladung viel leichter und schneller wieder aufladen, und sind außerdem sehr widerstandsfähig gegenüber zyklischer Belastung (Laden und Entladen).

AGM-Batterien sind absolut wartungsfrei, auslaufsicher und sicher.

Batterien auf Basis der AGM-Technologie eignen sich für anspruchsvolle Anwendungen, für moderne Autos, die über eine anspruchsvolle elektrische Ausstattung verfügen. Sie eignen sich auch für Fahrzeuge mit Start & Stop-Funktion (d.h. bei einer Fahrt muss die Batterie den Motor mehrmals in einem Augenblick starten), einschließlich regenerativer Ladung, d.h. Bremsenergierückgewinnung.

GEL-Technologie - der Hauptunterschied zur AGM-Technologie liegt in der Form des Elektrolyten. Der Aufbau von Gelbatterien ähnelt dem von herkömmlichen Topfbatterien. Er enthält eine Anordnung von positiven und negativen Elektroden. Die Vorteile sind eine geringere Empfindlichkeit gegenüber höheren Betriebstemperaturen, eine höhere Kapazität bei geringerem Batteriegewicht und eine geringere Selbstentladung. Das Auslaufen des Elektrolyts wird ebenfalls reduziert und diese Batterien sind wartungsfrei.

Ich glaube, dass die Gel-Batterie durch eine AGM-Batterie ersetzt werden könnte. Die Frage ist, womit man lädt.

Das Laden dieser Batterien muss mit einem geeigneten Netzteil oder Ladegerät erfolgen, das die AGM-Technologie unterstützt und eine Ladespannung von 14,4 V für 12-V-Batterien und 7,2 V für 6-V-Batterien hat. Verfügt das Ladegerät oder die Stromversorgung nicht über diese Parameter, kommt es zu unvollständiger Ladung, schnellem Energieverbrauch und im Extremfall zur Zerstörung der Batterie.

Gel-Batterien können nur mit Ladegeräten geladen werden, die über einen Modus zum Laden von AGM/GEL-Batterien verfügen.

Bitte überprüfen Sie auch die Eigenschaften Ihres Ladegerätes.

Nach 6 Monaten: mehr als 70% Kapazität

Nach 12 Monaten: mehr als 50% der Kapazität

Nach 18 Monaten: mehr als 40 % der Kapazität

Nach 24 Monaten: mehr als 30 % der Kapazität

Ja, Sie müssen den Akku aufladen, bevor Sie ihn zum ersten Mal benutzen. Wenn die Bleibatterie in ein Gerät eingesetzt wird, das den Batteriestatus nicht erkennen kann, kann die Batterie vollständig entladen und damit irreversibel zerstört werden.

Generell liegt die optimale Betriebstemperatur bei +15°C bis +25°C.
Jeder Temperaturanstieg über diesen Grenzwert (d.h. über +25°C) oder Temperaturabfall (unter 15°C) bedeutet eine Verkürzung der Batterielebensdauer
Um eine möglichst lange Batterielebensdauer zu erhalten, liegt der empfohlene Betriebstemperaturbereich zwischen +15°C und +25°C.

Nein, die von uns angebotenen Batterien sind VRLA-AGM-Batterien für den Notfall. Wir bieten keine Starterbatterien an.
Hier kommen mehrere Variablen ins Spiel - welche Temperaturen die Batterie hatte, welche Art von Ladegerät, Verschleiß und mehr.
Nein, es besteht keine Gefahr des Auslaufens, die Säure ist in das Glasvlies eingedrungen.
Bei den Sicherheitsmerkmalen handelt es sich um Sicherheitsventile, die dazu dienen, eine Explosion zu verhindern, wenn die Batterie mit Gas gefüllt wird. Das gesamte interne System des Geräts entspricht der einschlägigen Batterienorm und die gesamte Batterie erfüllt die Anforderungen an die allgemeine Produktsicherheit. Und diese Tatsachen müssen vom Hersteller oder Importeur nicht nachgewiesen werden, bevor das Produkt in Verkehr gebracht wird.